Menu
menu

Neu: Digitale Bildungsangebote

Ab Mai 2021 bietet die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin digitale Projekttage an, die Schulklassen und allen anderen interessierten Gruppen Einblicke in die Geschichte der Konzentrationslager Lichtenburg ermöglichen.

Inhaltliche Schwerpunkte des Projekttages sind die Etappen der NS-Verfolgungspolitik im Spiegel der Häftlingsgesellschaft, das KZ inmitten der Stadt und eine zeitgemäße Erinnerungskultur bezüglich der Verbrechen der Nationalsozialisten. Während der interaktiv gestalteten Einheiten entdecken die Teilnehmenden anhand von Fotos, Zeichnungen und Auszügen aus Videointerviews mit Zeitzeug:innen wichtige Aspekte des Renaissanceschlosses Lichtenburg als Konzentrationslager inmitten der Kleinstadt Prettin. Die unterschiedlichen Zeugnisse veranschaulichen die Erfahrungen von Inhaftierten und ermöglichen es, über die Verantwortung von Tatbeteiligten sowie über die Auswirkungen des nationalsozialistischen Menschenbildes und einer rassistisch geprägten Gesellschaft ins Gespräch zu kommen.

Ein Seminar besteht aus drei Modulen zu je 90 Minuten, wobei das dritte Modul optional ist. Diese können entweder an einem Tag oder an zwei unterschiedlichen Tagen stattfinden. Das Angebot lässt sich in bestehende schulische Strukturen integrieren, da die Einheiten beispielsweise in jeweils einer Doppelstunde in zwei oder drei aufeinanderfolgenden Wochen durchgeführt werden können.

Alle pädagogischen Angebote der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin sind kostenfrei, werden dem Wissensstand der Teilnehmenden angepasst und zielgruppengerecht zusammengestellt. Voraussetzung ist eine vorherige Absprache.


Technische Rahmenbedingungen
Voraussetzung für die Durchführung dieses Angebots ist eine zuverlässige Internetverbindung und die Möglichkeit, eine Videokonferenz mit Video und Audio durchzuführen. Von der Gedenkstätte wird die Konferenzsoftware WebEx gestellt. Die Ausstattung der Teilnehmenden mit einem eigenen Endgerät (mindestens Tablet oder Laptop) ist Voraussetzung, um eine aktive Beteiligung der Teilnehmenden zu gewährleisten.

Ein Hinweisblatt zur technischen Umsetzung können Sie hier herunterladen. 
Informationen zum Datenschutz haben wir hier für Sie zusammengestellt. 

Module

  • Die Konzentrationslager Lichtenburg
  • Prettin im Nationalsozialismus
  • Die Lichtenburg in der Erinnerungskultur (optional)

Kontakt
Sie haben organisatorische, inhaltliche oder technische Fragen?
Wenden Sie sich gerne an Lisa Lindenau, pädagogische Mitarbeiterin der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin:
Telefon: 035386 60 99 75
E-Mail: lisa.lindenau(at)erinnern.org